Machbar­keits­studie zu Fern­wärme / Geo­thermie in Prerow

26.02.2024 | Lesezeit 5 min

Dr.-Ing. Dorian Holtz, Theta Concepts

Dr.-Ing. Dorian Holtz

Im Zuge der Neukonzeptionierung des im Ostseebad Prerow vorhandenen Hotels Bernstein wurde eine Machbarkeitsstudie zu Geothermie (Tiefengeothermie) und daran anknüpfende Nah- bzw. Fernwärme durchgeführt. Theta Concepts hat das Vorhaben mit einem Fachgutachten zur Energiesystemmodellierung begleitet. 

Leutturm Prerow

Überblick

Einleitung - Geothermie und Fernwärme in Prerow

Das Ostseebad Prerow befindet sich auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst, zwischen den Städten Rostock und Stralsund. Die Gemeinde zählt zum Amt Darß / Fischland und beheimatet rund 1.500 Einwohner auf einer Fläche von 11,29 km². Die Einwohnerdichte liegt demnach bei etwa 133 Einwohnern / km². Prerow ist durch die Ostsee und den umgebenden Nationalpark Vorpommersche Bodden-landschaft geprägt. Tourismus spielt hier eine zentrale Rolle. Neben einigen Hotels (z.B. Hotel Bernstein Prerow, Best Western Plus Ostseehotel) und Ferienanlagen (Haus hinter den Dünen, Ferienresidenz Kormoran) ist der Ort vorwiegend durch Ein- und Mehrfamilienhäuser, respektive Ferienhäuser geprägt.

Karte, Ostseebad Prerow, Tiefengeothermie, Fernwärme

Wie ca. 10.700 andere Gemeinden in der Bundesrepublik Deutschland muss auch das Ostseebad Prerow bis spätestens 2045 klimaneutral werden. Eine zentrale Aufgabe zur Erreichung dieser Zielstellung ist die Umgestaltung der Wärmeversorgung. Der Wärmesektor hat üblicherweise den größten Endenergiebedarf und wird vorwiegend fossil gedeckt. Die Wärmeversorgung von Prerow basiert heute primär auf Erdgas (Brennwertthermen), Ölheizungen sowie vereinzelt Stromdirektheizungen und Wärmepumpen.

Im Rahmen einer über die Bundesförderung für effiziente Wärmenetze (BEW) geförderten Machbarkeitsstudie sollte geprüft werden, inwiefern sich die Wärmeversorgung von Prerow über Fernwärme und vorhandene, großtechnische Potenziale an erneuerbaren Energien klimaneutral gestalten lässt. Dieses Vorhaben steht in direktem Zusammenhang zu Neukonzeptionierung und Neubau des in Prerow befindlichen Hotels Bernstein, das seinen Wärmebedarf zukünftig durch Tiefengeothermie decken möchte. Auf Basis erster Analysen wurde ein Potenzial aus Erdwärme quantifiziert, das neben dem neuzubauenden Hotel auch ein mögliches Fernwärmenetz versorgen kann.

Theta Concepts wurde im Rahmen dieser Studie mit einem Fachgutachten beauftragt, dass prüfen sollte, inwiefern das verbleibende geothermische Potenzial genutzt werden kann, um das Ostseebad Prerow mit Fernwärme zu versorgen. Hierbei wurden verschiedene Netzvarianten, Erzeuger- und Speicher-konfigurationen mittels physikalischem Energiesystemmodell simuliert und hinsichtlich ihrer technischen sowie wirtschaftlichen Machbarkeit bewertet.

Das voll-physikalische Energiesystemmodell erlaubt einen stundengenauen Abgleich zwischen den über das Netz angeforderten Wärmebedarfen sowie deren Deckung durch unterschiedliche Erzeuger- und Speicherportfolios. Die nachstehende Abbildung  veranschaulicht beispielhaft den Jahreslastgang einer größeren Netzvariante und dessen Deckung über Tiefengeothermie (Grundlast), einen Saisonalspeicher sowie zusätzliche Erzeuger für Mittel- und Spitzenlast. 

Jahreslastgang Fernwaerme Tiefengeothermie Prerow

Leistungen

Die Theta Concepts GmbH hat im Rahmen der Machbarkeitsstudie folgende Leistungen erbracht:

  • Aufbau eines Energiesystemmodells zur Analyse unterschiedlicher Fernwärmevarianten im Ostseebad Prerow
  • Technische und wirtschaftliche Analyse verschiedener Erzeuger- und Speicherkonfigurationen sowie Netzvarianten
  • Identifikation der optimalen Versorgungslösung und Ableitung von Handlungsempfehlungen
  • Grobdimensionierung der erarbeiteten Fernwärmevariante
  • Beratung des Bauherren
  • Beteiligung an Öffentlichkeitsveranstaltungen durch Präsentation von Ergebnissen und Diskussion mit Bürgerinnen und Bürgern

Kundenstimme

Die Grundstücksgesellschaft Hotel Bernstein Prerow GmbH hat im Rahmen der Erstellung einer Machbarkeitsstudie die Theta Concepts GmbH beauftragt, ein Fachgutachten zu erarbeiten.

Der Bauherr und Investor hatte dabei das Ziel, mit dem Hotelneubau – VELA Hotel Bernstein Prerow – ein neu gedachtes, nachhaltiges, ressourcenschonendes und innovatives Konzept zu verwirklichen. Im Zuge dieser Planungen haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, das Potential für eine innovative Wärmeversorgung (Geothermie) für ganz Prerow zu untersuchen.

Es war ein Glücksumstand, dass uns für diese gutachterliche Tätigkeit Theta Concepts empfohlen wurde. In Verantwortung von Herrn Dr.-Ing. Dorian Holtz und Raphael Wittenburg wurden dem Bauherren Netzvarianten und Szenarien vorgeschlagen, diese mit den politischen Entscheidungsträgern der Gemeinde Prerow auf Machbarkeit beraten und in einer fachkompetenten, gutachterlichen Tätigkeit bewertet sowie Handlungsempfehlung und Entscheidungshilfen erarbeitet.

Dieser Prozess war sehr teamorientiert, praxisnah und vor allem verständlich, ein herzliches Dankeschön dafür. Beispielhaft war die Vorbereitung und Gesprächsführung während der Einwohnerversammlung und in verschiedenen Ausschusssitzungen.

Gerne empfehlen wir Ihr Ingenieurbüro weiter.

Peter Krüger

Danksagung

Wir bedanken uns bei der Vela Hotels AG / Grundstücksgesellschaft Hotel Bernstein Prerow GmbH für die sehr angenehme Zusammenarbeit und das in uns gesetzte Vertrauen. 

Logo, Kunde
Dr.-Ing. Dorian Holtz, Theta Concepts

Dr.-Ing. Dorian Holtz

Diesen Beitrag teilen

Ähnliche Beiträge

Weiterführende Links

Cookie Consent mit Real Cookie Banner